Aus miserabel wird akzeptabel

Aus miserabel wird akzeptabel. 💪
Die Schubladenfronten habe ich, nach dem Schleifen, mit Antikgrundbeize behandelt. Diese lösemittelhaltige Variante kaschiert oberflächliche Schäden ganz gut, indem die Makel einfach „überfärbt“. Das schafft eine wasserbasierte Beize leider nicht so gut. 🤷‍♀️
⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀
Die Löcher von den ehem. Griffen konnte ich mittels Heisswachs schließen. Dafür habe ich die Löcher an der Rückseite zugetaped und langsam mit dem erhitzten Wachs gefüllt. Anschließend kann das Tape abgezogen und die Fläche überlackiert werden. 👍
⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀
Heisswachs ist eine schnelle und unkomplizierte Lösung zur Ausbesserung von kleinen und mittelgroßen Schadstellen. Allerdings gibt es das Wachs nur in begrenzten Farbtönen. Bei Weichwachs besteht aber die Möglichkeit die Farben untereinander zu mischen, indem man sie erwärmt und vermengt (z.B. durch Kneten mit den Fingern).
⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀
Fotos: Esther Ollick

 


⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀
⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀
⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀


Mein neues Projekt!

Hier seht ihr ein Schubladenschränkchen, dass ich schon vor langer Zeit mal aufarbeiten wollte und zumindest schon mal abgeschliffen habe. 🙌
Der Zustand ist, gelinde gesagt, MIES! 👎 Die rechte Schrankseite war mit einen anderen Teil verbunden. Beim auseinander trennen wurde das Furnier stark beschädigt, stellenweise abgerissen. Das Furnier auf den Schubladen macht einen etwas besseren Eindruck, ist aber auch desolat. 😐
Das Schränkchen brauche ich für mein Büro. Es soll künftig den Kleinkram beherbergen und gern rollbar sein. 🤔
⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀
Ihr wisst, ich liebe Holz – es wäre aber Sisyphusarbeit das Holz komplett zu restaurieren. Also wird der Korpus verspachtelt und farbig lackiert, die Schubladenfronten aber „gerettet“… 🙌
⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀
Mal sehen, was geht…?! 🧐
⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀
Fotos: Esther Ollick
⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀
⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀

 


Schweres Geschütz! (Fotogalerie)

Mittlerweile habe ich bei mir zuhause mehr Werkzeuge und Maschinen als in meiner Werkstatt. Einfach, weil ich keine Lust habe, für jede kleine Reparatur in die Werkstatt zu fahren… 😏🙈
⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀
Aber irgendetwas fehlt doch immer! Diesmal sind es (Einhand-) Zwingen (hier von meinem Kooperationspartner Wolfcraft). Not macht erfinderisch, also improvisiere ich mit schweren Büchern – geht auch, sieht halt nur unprofessional aus 😬. Aber lustig, deshalb zeige ich Euch das Bild bzw. die Bildergalerie trotzdem 😉😂

Weiterlesen


Gesamtbild Küche

Guten Morgen zusammen! ☀️☀️☀️

Da ist sie nochmal, meine frisch aufgearbeitete Küche. 🙌
Heute verrate ich Euch, was ich an Material gebraucht habe, wo man es bekommt und welches Budget man dafür einkalkulieren sollte. 💰💰💰
⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀
Farbe:
Der Farbton lautet 120 30 10 – „Landhausgrün“ und ist ein international gültiger Farbcode aus den RAL Design System plus☝️
Davon habe ich drei 375 ml-Gebinde zu je 9€ gebraucht. Die Farbe habe ich im Bauhaus anmischen lassen. Zudem brauchte ich noch ein Anthrazit für die Sockelleisten und eine kleine Dose braune Farbe, um die Kanten der Arbeitsplatte zu retuschieren. Farbe gesamt ca. 45€. (Die Wandfarbe 080 70 10 – „Feingreige“, findet ihr in den vorherigen Posts)…

Weiterlesen


Ja, das isser! DER Farbton fetzt!

Mein „Pampa-Grün“ war die richtige Wahl! Spaß beiseite, der Farbton nennt sich „120 30 10 – Landhausgrün“ und ist einer von vielen wunderbaren Farbnuancen aus der RAL Design D8 Farbpalette 🙌✨
⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀
Vor dem Lackieren habe ich alle Küchenfronten und deren Beschläge demontiert und gleichmäßig mit dem Exenterschleifer und 100er Körnung angeschliffen. Ohne Vorbehandlung wäre der kunststoffbeschichtete Untergrund zu glatt und gar nicht saugfähig gewesen. Jetzt haftet und deckt der seidenmatte Acryl-Buntlack (von Bauhaus) schon beim ersten Auftrag sehr gut. 👍
⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀
Ich verwende übrigens immer beidseitig abgerundete Schaumstoffwalzen für die Verarbeitung von Bunt- und Klarlacken, weil die Nähte bzw. Übergänge beim Lackieren dann ganz soft werden. Die Rollen ordere ich in größeren Mengen über ein großes Online Auktionshaus, dann kosten sie weniger als 1€ pro Stück! 😉 💸
⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀
Nachdem die erste Lackschicht getrocknet ist, schleife ich die Flächen, teilweise nur mit einem Schleifvlies an (hier von Wolfcraft), um verklebte Flusen und Staubkörner abzulösen und die Oberfläche für den zweiten Lackauftrag anzurauen. So verbinden sich die zwei Lackschichten auch besser miteinander.☝️
⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀
Der Zwischenstand gefällt mir schon super gut! Jetzt kann ich mir das Ergebnis schon prima vorstellen. Das wird so, wie ich es mir gewünscht habe 😌😌😌
⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀
Wie gefällt es euch? 🤔