Der Retrosalon – Vintage Mobiliar & Licht in Köln

Mein Geschäft (2012-2017), in dem ich ausschließlich eigens aufgearbeitete Vintagemöbel verkauft habe.
⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀
Was ist eigentlich Vintage? Im vorigen Jahr habe ich für einen Vortrag eine Umfrage zu dem Thema gestartet.
⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀
Der Großteil der Befragten ordnet diesen Begriff in die Zeit der 1950er/60er Jahre, also dem Mid Century, ein. Plus minus 30 Jahre! Das heißt etwa 1920 bis 1980.
⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀
Ich würde den Anfang der Vintage-Ära auf Beginn des Bauhaus-Zeitalters, also 1919, datieren. Das Ende der Epoche ist für mich das abklingende Space Age Zeitalter, also Ende der 1970er Jahre. Alles, was davor ist, ist antik. Aber wie nennt man das Zeitalter danach?
⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀
Neo-Vintage? Post-Vintage? Wegwerf-Ära? Ich bin gespannt auf eure Ideen!
⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀
⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀


Ich bedanke mich von Herzen ❤️ für Eure Unterstützung! 🙏 💪

Für mehr als 2000 Follower bei #instagram und über 5000 Abonnenten bei #facebook! 😲 🥳

Gerade diese schwierigen Zeiten sollten uns dazu bewegen unser Handeln zu überdenken und unsere Prioritäten zu überprüfen! Ich hoffe wir werden diese Krise gemeinsam meistern, um uns danach noch konzentrierter, mit voller Kraft und Aktivismus u.a. den Themen #Umweltschutz, #Nachhaltigkeit, #Tierschutz, #Ressourcen, #Gleichberechtigung und vielem mehr zu widmen.

Ich bin seit über 20 Jahren #Vegetarierin und habe seit meiner Jugend schon über 2500 Möbelstücke vor der Müllkippe gerettet (u.a. mit meinem ehem. Werkstatt-Team). Jeder Mensch sollte tun, was in seiner Macht steht und sich überlegen, welchen sinnvollen Beitrag er für die Gemeinschaft leisten kann ohne sich zu überfordern.

Das Beste, was ich zu geben habe, ist meine Erfahrung und Leidenschaft im Bereich Aufarbeitung und Upcycling#Möbelaktivismus eben. Ebenso meine persönliche Entscheidung was meinen Ernährungsstil betrifft – und der ist grün 🥦🥒🥬….

Wenn jeder Mensch etwas Sinnvolles zu einer positiven Entwicklung beiträgt und in seinem Rahmen ein Aktivist wird, ist es für die „großen“ Aktivisten einfacher, Dinge zu bewegen und es fällt auch leichter seine Mitmenschen dazu zu inspirieren gleiches zu tun 🙌

In diesem Sinne einen schönen Sonntag zusammen ☺️

Foto: Alessandro de Matteis, www.alessandrodematteis.com


Selber Machen 03/2020: „Edler Raumteiler aus schrottreifem Material“

In dem Heimwerkermagazin Selber Machen 03/2020, Erscheinungsdatum 15.02.2020, zeige ich wie man einem schrottreifen Rolladenschrank aus den 1930er/40er Jahren zu restauriert und zu einem edlen Raumteiler umgestaltet. Schritt für Schritt.

Idee: Esther Ollick

Fotos: Gerald Freyer, Esther Ollick

Text: Markus Howest, Esther Ollick.


Bücherregal aus zwei Korpussen

Neben meinem „Papierkram“ habe ich noch etliche Bücher und Zeitschriften über Gestaltung, Interior Design und Handwerk, die nun auch stilvoll untergebracht werden möchten. 😎

Ich erinnere mich an zwei rechteckige Eichenholz-furnierte Schrankelemente, die ich in meinem Lager schon seit gut zwei Jahren von einer Ecke in die andere schiebe und nicht so recht weiß, was daraus werden soll. Jetzt ist ihre Chance gekommen: daraus fertige ich ein stylisches Bücherregal!

Die Korpusse schleife ich zunächst ab und leime sie zusammen, bündig versteht sich! Dann verspachtele ich alle Unebenheiten und grundiere nach dem Schleifen mit einer Restfarbe, die aufgebraucht werden muss…

In der Trocknungszeit beginne ich mit dem Bau eines Sockels. Dazu säge ich gehobelte Kanthölzer aus dem Baumarkt auf Maß. Zwei Leisten hochkant übereinander ergeben die Sockelhöhe. Verleimt, verschraubt und verspachtelt können sie nun trocknen.

Die Schrankinnenseiten schleife ich mit der Hand leicht an um sie anschließend zu ölen…

Ich freue mich schon auf die schönen Büromöbel und hoffe ihr habt derweil auch viele gute Ideen, um aus altem Zeug richtig stylische individuelle Einrichtungsgegenstände anzufertigen?! 🤔😁👌


Yeah! Design Classic Düsseldorf!

Die Design Classic Düsseldorf findet an diesem Wochenende wieder auf dem Düsseldorfer Großmarkt-Gelände statt: 160 Anbieter auf rund 5000 qm! 🙌

20th Century Design ohne Ende! 🤪 Da geht definitiv mein Herz auf – ich bin mir sicher den besten Job der Welt zu haben!!! 😍

Und wieder zieht mich alles an, was aus Teakholz oder eben grün ist. Tja, da bin ich sehr berechenbar und das können meine Freunde, mit denen ich unterwegs war, amüsiert bestätigen 😏😂

Ich habe mich auch sehr gefreut, meinen charmanten Kollegen Norman Henry mit seinem Stand entdeckt zu haben. Dort und in seinem Ladenlokal in Düsseldorf-Pempelfort müsst ihr mal vorbei schauen! 😎

Samstag Abend war die Fachbesucher-/Händler-Preview während des Aufbaus (Eintritt 25€ für beide Tage), Sonntag von 11:00-18:00 Uhr, Eintritt 8,00€.

Viel Spaß und gute Ein- und Verkäufe wünsche ich👌

Danke an Markus H. für den Schnappschuss! 🤩



Sold! 60s Sekretär von Arne Wahl Iversen

Hallo zusammen!

Hier die Infos zu dem frisch aufgearbeiteten Möbelstück:

Objekt: Sekretär, heuausziehbare Schreibfläche, eine verschließbare große Schublade.

Designer: Arne Wahl Iversen, made in Denmark.

Material: Eiche Vollholz und Furnier.

Behandlung: Komplett abgeschliffen und mit dem „Naturtrend Projektöl“ von Zweihorn behandelt. Weiterlesen


Zwischenstand Sekretär von Designer Arne Vodder

Zum abschleifen und aufarbeiten ist es empfehlenswert das Möbelstück so weit es geht zu demontieren bzw. zu zerlegen um an alle Stellen problemlos heranzukommen. 🔧

Um die Schreibplatte entfernen zu können, musste die Rückwand heraus genommen werden. 🔨

Ich habe mich dafür entschieden den gesamten Sekretär abzuschleifen, weil mir die Schleifarbeiten mit meinem neuen Exenterschleifer von Festool wirklich leicht fallen! Er wiegt nur halb soviel wie mein vorheriger Schleifer, ist deutlich leiser, so dass ich auch mal ohne Gehörschutz arbeiten kann und er saugt sich irgendwie auf der Oberfläche fest (!). Das fetzt! 👍👍👍Und ja, das ist jetzt unbezahlte Werbung!!! 🙌

Ich habe mir für die Oberflächenveredelung ein sehr natürliches und gut riechendes Holzöl von Zweihorn ausgesucht, welches die Maserung nicht so stark anfeuern soll, denn am liebsten möchte ich das Eichenholz so lassen, wie es jetzt ist.

In dem nächsten Post stelle ich es euch vor und berichte……💪

Weiterlesen


Altes Karusselpferd aus Bares für Rares

Aus der heutigen Folge Bares für Rares (14. August 2019):

Altes Karusselpferd mit Geschirr und Sattel auf beweglichem Metallfuss.

Das schöne Deko-Objekt ist an der Unterseite beschädigt und hat deutliche Gebrauchsspuren.

Gesamthöhe ca. 90 cm, Länge ca. 100 cm.

Bei Interesse gern ein Gebot per E-Mail abgeben: mail@esther-ollick.de

Oder das unten stehende Kontaktformular verwenden. Vielen Dank!

 

Weiterlesen



Meine alte dänische Dame ist soeben fertig geworden!!

 

Das wollte ich heute unbedingt noch zeigen, bevor ich totmüde ins Bettchen falle! 😴
Auch der Stuhl dazu ist hübsch geworden, den originalen Bezug habe gelassen, der Farbton ist ja wieder en vogue!
Morgen zeige ich euch die Schritt für Schritt Anleitung, wie aus dieser alten Dame wieder ein junger Hüpfer geworden ist!
Und wer selbst auch gern etwas aufarbeiten möchte, der sollte sich meine Workshops bei Ortloff Köln im Juni und Juli in keinem Fall entgehen lassen!  ☝️

Dieses und weitere aufgearbeitete Möbelstücke könnt ihr ab Mittwoch bei Ortloff Köln bewundern und erwerben 😯💰

Gute Nacht! 😴😴😴


Außergewöhnliches Fotoshooting…

Ihr Lieben!
Glücklicherweise kann ich meinem Faible für Jugendstil und Art Deco bei Bares für Rares und im Privatleben nachgehen! 💕
Die Themenfindung für ein außergewöhnliches Fotoshooting war deshalb auch nicht schwer: DANDY! 🎩
 
Gemeinsam mit „Maestro“ Alessandro De Matteis 😎, der wunderbaren Stylistin Anna von Polyestershock Vintage Store 🎀 und Make-Up-Profi Kristin von Minska – MakeUp & Hair 💄 konnten wir unsere Idee in einer traumhaften Jugendstil-Villa in der Nähe von Köln umsetzten…
 
Scheut Euch nicht meine lieben Kolleg*Innen Anna, Kristin und Alessandro anzusprechen, wenn Interesse an einer Zusammenarbeit besteht! 💄👠☎️

Weiterlesen


Verfügbare Objekte aus der Sendung – jetzt vergünstigt!

Liebe Bares für Rares-Fans,

auf meiner Homepage findet Ihr alle Objekte,
die ich in der Sendung ersteigert habe!

Die (noch) verfügbaren Objekte zeige ich in einer extra Kategorie:

https://esther-ollick.de/category/bfr-verfuegbare-objekte/

Hier werden sie entweder zur Versteigerung angeboten, oder zum Festpreis und teilweise günstiger als im Einkauf!

Schaut doch mal rein!

Weiterlesen


NACHTSCHICHT – Vorbereitungen für die Workshops

Für meine kommenden Workshops, z.B. zu den Themen „Was mache ich aus meinem (Vintage-) Möbelstück“ und „Grundlagen-Workshop: Hölzer – Lacke – Textilien“ bereite ich „Lookbooks“ vor.

In mehreren Büchern stelle ich anschaulich Möbel vor, die in meiner Werkstatt aufgearbeitet wurden, also vorher – nachher. Das ist super spannend und ich bin sehr stolz darauf schon sooooo viele Möbelstücke „gerettet“ und Ihnen damit eine zweite Chance gegeben zu haben! 😅♥️🤩

Mit der Workshop-Planung halte ich Euch auf dem Laufenden.

Sobald es spruchreif wird, lest ihr von mir 😉✌️ Weiterlesen


Juhuuuuuu!!! Meine neue Werkstatt!!! ♥️

Liebe Leser*innen,

ich freue mich wie Bolle, denn heute habe ich die Schlüssel für meine neue Werkstatt in Velbert (Bergisches Land) bekommen!

Ca. 140 qm mit Anlieferung, Lager, kl. Küche, Toiletten, Werkraum, Büro und Parkplatz. OPTIMAAAAAL! 🙂

Jetzt kann es losgehen! Die Ideen sprudeln nur so…


Post 2: Gründerzeit-Tisch

Liebe Leser*innen,

Dieser Gründerzeit-Tisch wurde über 100 Jahre intensiv benutzt: an dem Tisch wurde geschnippelt, gefeiert und sogar gebügelt! Das Familienerbstück hat also zuverlässig seinen Zweck erfüllt und soll durch eine Aufarbeitung nun auch die nächsten 100 Jahre Familiengeschichte mitschreiben… Weiterlesen


Der Lampentisch!

Liebste Leser*innen,

Beinahe hätte ich Euch das Ergebnis vorenthalten: der Lampentisch!

Es müssen noch Kleinigkeiten gemacht werden, die der Auftraggeber selbst in die Hand nimmt: neue Kabel und ev. doch eine größere Birne oder wir finden durch Zufall einen kleinen Metallschirm, den man passend gestalten kann. Hat jemand zufällig einen herumliegen?? 😉

Durch die Lackierung in Anthrazit und das abschleifen, beizen und lackieren der beiden Tischplatten macht das Tischchen wieder etwas her. Vier Arbeitsstunden waren das bis hier… 💪 Weiterlesen


Vintage-Mix im Wohn- und Essbereich

Liebe Leser*innen,

mein Umzug ist geschafft!

Meine Wohnung auf dem Land, im schönen Odenthal, habe ich gegen eine großzügige Stadtwohnung, ein Hinterhaus mit Terrasse und Garten, in Wuppertal Elberfeld-Süd „getauscht“. Den Friedrichsberg und ein weitläufiges Waldgebiet habe ich direkt vor der Türe und wohne trotzdem zentral. Besser geht es kaum!

In der Wohn-Community „So leb ich“, in der ich seit einigen Tagen wieder aktiv bin, habe ich Bilder von dem Wohn- und Essbereich meiner Odenthaler Wohnung entdeckt. Ein kompletter Vintage-Mix, den ich Euch bei dieser Gelegenheit nochmal zeigen möchte. Weiterlesen



Meine geliebte Petersburger Hängung ♥️

Als ich Lust hatte, die Fläche über meinem frisch restaurierten 50s Apothekerschrank mit einer Bildergalerie zu schmücken, suchte ich Bilder heraus, die ich in den vergangenen Jahren gesammelt habe.

Entweder waren es spontane Käufe oder Erbstücke: ein Schaukasten mit Schmetterlingen, ein liebliches Meisen-Trio, ein Angler in Wasserfarbe, der Feldhase von Dürer, eine Majolika mit Blättern, eine asiatische Landschaftszeichnung u.v.m.

Dabei fiel mir auf, dass die Motive, die mir immer auf Anhieb gefielen, für meine Salonhängung auch perfekt zusammen passten. Weiterlesen



Schubladen, Schubladen, Schubladen!

Was ich seit dem Verkauf meines Vintage-Ladens (Retrosalon in Köln) und Neugründung meiner Werkstatt im Bergischen Land wirklich ständig vermisst habe, sind die vielen Schubladen, in denen sich alle vorstellbaren Verbrauchsmaterialien und Ersatzteile befinden, die man nun mal in einer Möbelwerkstatt braucht: Schrauben, Winkel, Schlösser, Schlüsselblenden, alte Schlüssel, Bodenträger, Griffe, Knöpfe, Füße, alte Schrauben, verrostete Beschläge, Furnierreste und so weiter und sofort….

Jetzt macht das Sammeln und Sortieren wieder richtig Spaß, weil ich diesen Glückstreffer gelandet habe:

ein Konvolut alter Schubladenschränke aus einer Motorradwerkstatt! 🎉😍🙌


Verblüffend!

Ihr lieben Leser*innen,

dies ist eines der meist aufgerufenen Bilder in meinem Portfolio!

Ich denke mal, weil mein Tattoo hier zu erkennen ist 😉

Es soll mich auf fantasievolle Weise daran erinnern, dass „man erntet was man sät“.

Sät man etwas Positives, gedeiht etwas Wunderbares!

Der Jugendstil-Look dieser Zeichnung fühlt sich für mich gut und vertraut an, da ich mit Einrichtungsgegenständen aus dieser Ära aufgewachsen bin…

Das Tattoo ist übrigens von Inkerella Tätowierungen​, deren Studio ich 2016 in einer Mischung aus Jugendstil, Art Deco und Mid Century einrichten durfte! Weiterlesen


Gründerzeittisch in Altrosa

Liebe Follower,

Rundungen und Verzierungen abschleifen und lackieren gehört nicht zu meinen Lieblingstätigkeiten! 😏

An solchen Möbelstücken kann man kaum die Schleifmaschine einsetzen, sondern muss viel per Hand machen. Dieses Tischgestell aus der Gründerzeit musste außerdem zerlegt und neu verleimt werden. Dafür entfernt man alte Leimreste aus den Verbindungen, streicht die zu verleimenden Stellen großzügig mit frischem Holzleim ein und setzt die Zwingen… Weiterlesen


Candy-Projekt mit Ortloff und Kamellebüdchen

Liebe Leser und Follower,
ich freue mich sehr, Euch das CANDY-Projekt, eine Kooperation des Traditionshauses Ortloff am Kölner Neumarkt mit der Manufaktur Kamellebüdchen und mir als Raum- und Möbelgestalterin vorstellen zu können! Es handelt sich um ein Szenario auf der Ausstellungs- bzw. Pop-Up-Fläche im Erdgeschoss bei Ortloff Bürobedarf.
Für diese Zusammenarbeit habe ich mir ein stimmiges Konzept überlegt, Möbelstücke und Farben ausgesucht und alles in meiner eigenen Möbelwerkstatt umgesetzt. Die einzelnen Möbelstücke (vorher/nachher) findet Ihr in der Kategorie „Möbelgestaltung“.

Weiterlesen