Meine heutige Teebeutel-Weisheit

 „Jedes Lächeln ist ein direkter Erfolg.“😁
⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀
Über den Spruch musste ich kurz nachdenken. Klar ist es ein direkter zwischenmenschlicher Erfolg, wenn man sein Gegenüber zum Lachen bringt. Das setzt Glückshormone frei, die ich in die nächste Situation oder Begegnung „mitnehme“. Und dieses Glücksgefühl erleichtert es mir, positiv auf Geschehnisse zu reagieren: „Wie man in den Wald hineinruft, so schallt es heraus.“
⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀
Stellt euch mal vor, wir würden morgens, nach dem Aufstehen, angelächelt werden und geben das Lächeln weiter… 😍🙌
⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀
In diesem Sinne, einen schönen Donnerstag!
⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀
Foto: Saschko Bach


Es gibt überall Blumen…

Es gibt überall Blumen
für den, der sie sehen will.
⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀
Henri Matisse
⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀
⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀
Foto: Ralf Hug.
⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀
Und nochmal als künstlerische Version aus einem meiner Facebook-Community:


Mein „Agenturbild“

Unter dutzenden Fotos hat sich meine Agentur Reineke Partner dieses Portrait für die „Onlinekartei“ ausgesucht. 🙌
⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀
Bei Reineke & Partner bin ich übrigens in sehr guter Gesellschaft! Spannende Persönlichkeiten wie Moderatorin Bärbel Schäfer, ehem. Miss Germany und Schauspielerin Katrin Wrobel, Cosma Shiva Hagen, Interior Expertin Daggi mit Gone Paintin´, Promi-Couple Britt und Alex Jolig, Moderatorin Lissy Ishag, Influencerin Vreni Frost und viele weitere bekannte und charmante Gesichter werden von Agenturchefin Daniela Reineke gemanaged 🙌
⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀
Schaut euch doch mal auf der Hamburger Agenturseite um:
http://reineke-partner.de
⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀
⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀
Foto: Alessandro de Matteis
MUA: Minska


Meine roten Haare und ich

Hier ein Schnappschuss während eines Fotoshootings mit Ralf Hug.
⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀
Langes rotes Haar habe ich seit meinem 14. Lebensjahr. In einem pakistanischen Geschäft kaufte ich die Pflanzenhaarfarbe „Henna“ damals für eine Mark (!), im Glauben, dass es sich um eine Tönung handelt, die sich wieder auswäscht. Nix da. Das intensive Rot blieb drin und dagegen habe ich mich die letzten 25 Jahre auch nicht gesträubt … 🧜🏻‍♀️
⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀
Manchmal denke ich darüber nach, wie sich mein Leben ohne roten Schopf entwickelt hätte. Schwer zu sagen, aber als Rothaarige fällt man einfach immer auf, gerade in jungen Jahren 🙄
⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀
Ich fühle mich tatsächlich auch wie eine waschechte Rothaarige und gewisse Charaktereigenschaften, die Rothaarigen zugeschrieben werden, haben sich bei mir dadurch vielleicht auch etwas stärker ausgeprägt: Lebendigkeit, Impulsivität, Sensibilität etc. 🧚🏻‍♀️
⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀
Nun werde ich wohl nicht mehr herausfinden können, wie sich die Dinge in mittelblond entwickelt hätten…. 🧐 aber ich bin „fein“ damit, wie es ist. 🙌






Blicke und Gesten wirken in Grautönen oft intensiver…

…als in der Farbfotografie. Die Betrachter werden hier nicht etwa durch Farbe und Effekte „abgelenkt“. Schwarzweiß lässt auch Spielräume für Fantasie…
⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀
Saschko Bach, der Peoplefotograf, mit dem ich bei dieser Produktion zusammen gearbeitet habe, bevorzugt die monochrome Kunst, um „die Seele“ seiner Models zu zeigen…
⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀
Ich mag beides. In meinem Beruf arbeite ich leidenschaftlich mit Farben und feinen Nuanchen, grossen Farbpaletten 🎨 und -Fächern. Oft finde ich erst unter 100 Grüntönen den einen Ton, der für den Raum oder das Möbelstück perfekt passt.
⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀
Wie seht ihr das? Lieber farbig oder bevorzugt ihr Schwarzweiß?
⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀
Foto: Saschko Bach