Wunderbare Werke!

Daaaaaas sind die wunderbaren Werke meiner heutigen Workshop-TeilnehmerInnen .

Danke, dass ihr da wart! Ihr wart eine interessante anspruchsvolle Gruppe! 🙂

Es sind noch Plätze für meine Workshops bei Ortloff Köln im Juli frei!

Auf meiner Homepage findet Ihr auch weitere Termine, Städte und Workshop-Themen. Schaut doch mal vorbei!!!
https://esther-ollick.de/termine/

Weiterlesen



MÜNSTER: Grundlagen Workshop am 14. September!

Liebe Follower,

im September findet in Münster einer meiner Workshops statt:

Grundlagen Möbelaufarbeitung: Hölzer, Oberflächenveredelung & Retusche

 

Wann: Sonntag, 14. September von 12-17 Uhr.

Wo: Atelier ART & Weise, Haus Coerde in Münster. 

Preis: 89 €

Infos: Link zur Kursbeschreibung, Details folgen.

Teilnehmeranzahl: 10-12 Personen

Anmeldung: mail (at) malatelier-muenster.de

Für Verpflegung wird gesorgt!

Bei gutem Wetter findet der Workshop draußen statt!

Wir freuen uns auf euch!

 

 

 

Weiterlesen


Workshops im Gespräch: Stuttgart, Münster, Düsseldorf und Köln

Liebe Follower,

eigentlich redet man nicht über ungelegte Eier. Doch wurde ich jetzt mehrfach angesprochen, ob meine Workshops auch mit mehr Vorlauf in anderen Städten stattfinden. Diese Frage kann ich nun mit „Jaaa!!!“ beantworten.

Bis jetzt habe ich Rückmeldungen aus Stuttgart, Münster, Düsseldorf und einer weiteren Location in Köln erhalten. In den nächsten Tagen und Wochen werden Details und Inhalte besprochen und sobald ein Termin spruchreif wird, informiere ich euch!

Meine aktuellen Termine findet ihr hier: https://esther-ollick.de/termine/

Seid ihr vielleicht auch Workshop-InitiatorIn oder habt eine Location, in der ein Workshop zum Thema „Möbelaufarbeitung“ gut passen könnte?

Dann kontaktiert mich!

Weiterlesen


Meine Workshops sind jetzt buchbar!!!!!

Liebe Vintagemöbel-Fans,
meine Workshops sind jetzt buchbar!!!!! 🥳🥳🥳

Meldet euch schnell an für Workshops der ganz besonderen Art:
Lernt im Juni und Juli 2019 bei Ortloff Köln, wie ihr Vintage-Möbelstücke richtig aufbereitet. Lackieren, beizen, polstern, RAL-Farben – werdet Schritt für Schritt zum Möbelprofi!

Sie hat ein Herz für alte Schätze: Esther Ollick ist selbsternannte Möbelaktivistin und lässt euch in unseren Workshops bei Ortloff in Köln an ihrem Wissen teilhaben. Die Workshops gliedern sich in zwei Themenbereiche, sind aber unabhängig voneinander buchbar…

Hier geht´s zu den Infos und buchbaren Kursen:
https://www.ortloff.de/workshop-bei-ortloff-in-koeln-vinta…/

Workshop_Vintage_Moebel_A4

 

Weiterlesen



NACHTSCHICHT – Vorbereitungen für die Workshops

Für meine kommenden Workshops, z.B. zu den Themen „Was mache ich aus meinem (Vintage-) Möbelstück“ und „Grundlagen-Workshop: Hölzer – Lacke – Textilien“ bereite ich „Lookbooks“ vor.

In mehreren Büchern stelle ich anschaulich Möbel vor, die in meiner Werkstatt aufgearbeitet wurden, also vorher – nachher. Das ist super spannend und ich bin sehr stolz darauf schon sooooo viele Möbelstücke „gerettet“ und Ihnen damit eine zweite Chance gegeben zu haben! 😅♥️🤩

Mit der Workshop-Planung halte ich Euch auf dem Laufenden.

Sobald es spruchreif wird, lest ihr von mir 😉✌️ Weiterlesen


Post 1: Zwischendurch einen Lampentisch

Das kleine Projekt für Zwischendurch:

ein Lampentisch aus der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts.

Dieses Möbelstück haben meine Auftraggeber zusammen mit ihrem Haus erworben, also soll es auch dort stehen bleiben dürfen, wo es vermutlich schon seit fast 100 Jahren steht! ♥️

Um ins aktuelle Interieur zu passen, muss es aber etwas verändert werden: die horizontalen Platten werden abgeschliffen, in Teak gebeizt und klar lackiert. Für das Gestell habe ich einen Anthrazit-Ton angemischt. Weiterlesen


Post 1: Sekretär aufpimpem

Liebe Leser und Follower,
dieser schöne 60s Sekretär ist, bis auf Kleinigkeiten, in einem guten Zustand. Meine Kundin Anna möchte gern Ihre Lieblingsfarbe ins Spiel bringen und beauftragte mich den Innenraum des Schreibmöbels in Türkis zu lackieren (RAL 180 60 50), kleine Beschädigungen am Korpus auszubessern, ihn zu schleifen und zu ölen und die Türen bei zu justieren. [Werbung ist es immer 😁]
Bevor ich meine eigentliche Arbeit beginne, versuche ich alle Teile zu demontieren, die mich stören könnten bzw. die Lackierarbeiten erleichtern….

Weiterlesen


Kapazitäten für Kundenaufträge frei

Liebe Leser und Follower,
ab Mai 2019 habe ich wieder Kapazitäten für Kundenaufträge frei!
Schickt mir bei Interesse bitte eine Mail mit Bildern von Eurem Möbelstück und einer Grundidee an: mail@moebelaktivistin.de
Die finalen Ideen und die Farbgebung entwickele ich gern mit Euch zusammen!
Beispiele von aufgearbeiteten Möbelstücken findet Ihr hier: MOEBELAKTIVISTIN
Viele Grüße,
Esther

Weiterlesen



Konferenztisch a.d. Heinrich Böll Stiftung

WOW! 😮
Mein aktueller Auftrag ist es, diesen wunderbaren Konferenztisch aus den 1960er Jahren aufzuarbeiten, den ich mit meinem Auftraggeber gemeinsam abgeholt habe 😅.
Der 370 cm lange, beidseitig konisch zulaufende Tisch ist ursprünglich für die Heinrich Böll Stiftung angefertigt worden. Die Zeit ist auch nicht spurlos an ihm vorbei gegangen, er hat schon viele Konferenzen und Events miterlebt… Weiterlesen


Bücherregal in Erdbeerrosa

Beim Anblick dieser Farbe habe ich direkt den Erdbeergeschmack auf der Zunge, und Ihr? 👅🍓😋
Diesem, einst so langweilig ausschauenden 60s Board, steht die kleine Schönheitskur ganz gut! Der Korpus ist abgeschliffen und in Hellrosa (RAL 3015) lackiert.
Der Innenbereich ist angeschliffen und mit einem farbigen Möbelöl aufgefrischt. Als Füße habe ich Hairpin Legs in Rohstahl geölt geordert und zum Schutz der Oberfläche und zu Dekorationszwecken eine Glasplatte bestellt.

Weiterlesen


Gründerzeittisch in Altrosa

Liebe Follower,

Rundungen und Verzierungen abschleifen und lackieren gehört nicht zu meinen Lieblingstätigkeiten! 😏

An solchen Möbelstücken kann man kaum die Schleifmaschine einsetzen, sondern muss viel per Hand machen. Dieses Tischgestell aus der Gründerzeit musste außerdem zerlegt und neu verleimt werden. Dafür entfernt man alte Leimreste aus den Verbindungen, streicht die zu verleimenden Stellen großzügig mit frischem Holzleim ein und setzt die Zwingen… Weiterlesen


Bei uns ist Sperrmüll…

Liebe Leser*innen,

Bei uns ist Sperrmüll.

Was mich immer wieder schockiert, das sind die Müllberge aus Pressspan, die sich beim Sperrmüll durch die Straßenzüge ziehen! Auf mich macht es den Eindruck, als würden die Menschen sich alle Nase lang ein neues Pressspan-Möbelstück anschaffen und ein älteres dafür entsorgen, weil es farblich nicht mehr passt, etwas zu klein oder zu groß ist oder (wen wundert es?) nach kurzer Zeit schon abgenutzt ausschaut…

 

Weiterlesen


50s Küchentisch in „Tropical Türkis“

Liebe Follower,
bei schlichten gradlinigen Möbelstücken, wie bei diesem 50s Küchentisch, lasse ich meiner Lust auf intensive Farben freien Lauf. Ausgesucht habe ich den RAL-Design Farbton „200 50 40“, den ich selbst „Tropical Türkis“ nenne, da diese „emotionslose“ Zahl dem tollen Farbton nicht gerecht wird 😂…. Weiterlesen


Vintage vs. Sperrmüll

Liebe Leser*innen,

manche Kommentare auf meinen Social Media Kanälen bringen mich wirklich zum schmunzeln!

Als ich einen Beitrag über meinen ehemaligen Vintageladen, den Retrosalon, bei Facebook gepostet habe, kommentierte ein User: „Kann man damit bei Euch Geld machen?! Hier wird es Woche für Woche abgefahren…“ und ein anderer User: „Bei uns nennt man das Sperrmüll…“ Weiterlesen


Bücherregal für Lesezimmer

Liebe Leser,

ich freue mich, daß ich derzeit in einigen charmanten und spannenden Projekten mitwirken kann. Eins davon ist die Gestaltung eines gemütlichen Lesezimmers im Vintage-Stil. Dafür arbeite ich Möbelstücke auf oder gestalte sie passend um.

Eines der Stücke ist ein Schrankelement aus den 1960er Jahren. Ton in Ton zur ausgewählten Wandfarbe in „Hellelfenbein“ sind auch die Außenseiten des Regals lackiert. Und passend zum Teakholz haben wir uns für Hairpin Legs in Kupfer entschieden. Um die Farbkombination so schlicht wie möglich zu halten (u.a. auf Grund der vielen bunten Bücher, Deco etc.) ist die Entscheidung für eine Glasplatte in „Optiwhite“ gefallen, die zum Schutz der Oberfläche und zu Dekorationszwecken dient. Bei diesem speziellen Glas fällt die grünliche Kante deutlich heller und unauffälliger aus als bei Normalglas. Den direkten Unterschied erkennt Ihr auf einem meiner Fotos…. Weiterlesen