Neues Spiel, neues Glück!

In die zweite Runde „Mund-Nasen-Masken nähen“ bin ich durch meine Händlerkollegin Elke Velten gekommen 💪 Sie hat mir ihre Nähmaschine geborgt, weil meine streikt 😥.

Bei der Gelegenheit habe ich mir direkt einen NOCH besseren Zweck für die Spenden bzw. Einnahmen aus meinen Masken-Verkäufen überlegt: ich Spende MEINE Einnahmen (6€/Stück) komplett an PETA DeutschlandTierschutz sollte jetzt nämlich ganz ganz groß geschrieben werden!!

Ich muss kaum erwähnen, weshalb wir uns in der Corona-Krise befinden?!?!

Also, wenn Ihr Mund-Nasen-Masken benötigt, dann schreibt mich gern an: mail@esther-ollick.de .

Sollte ich die Anfragen nicht allein schaffen, leite ich sie an meine Kolleginnen weiter, die sich bereit erklärt haben je Maske einen Euro auf mein eingerichtetes PETA-Konto zu spenden. Gute Mädels, oder? 😉😘

Und versäumt heute um 20:00 Uhr nicht das Wohnzimmerkonzert von Gus’n’Mercy auf facebook!

Während des Konzertes könnt ihr ebenfalls für diesen guten Zweck spenden!

Hier geht es zu meinem PETA-Spendenkonto:

PETA-Spendenkonto-Moebelaktivistin


KRITIKER – LABERER – MACHER

Ihr wisst, dass ich solche Posts i.d.R. nicht öffentlich teile, aber aus gegebenem Anlass ist mir einfach danach!

Es gibt einfach (zu) viele Menschen, die andere laufend kritisieren und selbst nichts Positives auf den Weg bringen.

Ähnlich schlimm sind diejenigen, die immer nur „labern“ und am Ende des Tages auch nichts auf die Beine stellen. Die hören sich nur gern reden.

Diese Menschen kosten einfach nur Zeit und Energie!

Ich schätze die MACHER! Menschen, die eine Idee, eine positive Vision haben, die sie mit voller Kraft verfolgen und bestenfalls andere auf ihrem Weg mit „anstecken“.

Überlegt Euch doch mal, was IHR in dieser Zeit an POSITIVEN Aktionen machen könnt. Das ist etwas, dass wir gerade jetzt, unbedingt brauchen!

Lasst mal das Gemeckere und Gelabere sein und packt mit an!

Danke an alle, die meine Mädels und mich bei unserem Projekt unterstützen und motivieren! Ihr seid super! 😗😗😗

 

P.S.: Eine Grafik von Robert Süssenbach – ich hoffe, dass ich sie teilen durfte!