Für meinen Vortrag „Trödel oder Trend“…

Für meinen Vortrag „Trödel oder Trend“ am 03. November 2019 im Alstertal EKZ in Hamburg:

aus 17 Seiten handschriftlichen Notizen und einem Auswertungskatalog der eigenen Umfrage zum Thema „Was ist Vintage“ werden 8 Word-Seiten Text für den Vortrag (zum auswendig lernen 😬 und auf Moderationskarten) und eine über zwanzig Seiten lange PP-Präsentation! 🤪

Zur Veranschaulichung präpariere ich nächste Woche noch mehrere Möbelstücke für den Aktionstag. Ihr dürft also gespannt sein!

Eintritt ist frei! 🤓

Nach meinem Vortrag schätzen mein Sendungskollege Christian Vechtel /(Auktionshaus Zeitgenossen, Münster) und ich gern eure Vintagemöbel, Accessoires und Schmuckstücke!

Weitere Infos hier.

 


Guten Morgen zusammen!

Euch, den allerbesten Fans, wünsche ich ein perfektes Wochenende!

Ich werde die Zeit nutzen, um an meinem Vortrag für den 03. November im Alstertal Einkaufszentrum in Hamburg zu feilen und ein Konzept für insgesamt vier Bühnenauftritte auf der KREATIV Messe in Stuttgart, Ende November, vorzubereiten.

Alle Termine findet Ihr hier: https://esther-ollick.de/termine/

Foto: Alessandro De Matteis



Verkauft! Superman-Comic aus Bares für Rares vom 19.09.2019

Stichpunktartige Beschreibung: Original Superman-Comic „Superman ist da!“

  • deutsche Erstausgabe No.1 von September 1966
  • leichte Stockflecken
  • inkl. Hülle
  • Gewinnspiel mit „Reise um die Welt oder 10.000 DM“ leider nicht mehr aktuell 😭

Expertise: 300-350 €

Ersteigert für: 200 €

Verkaufspreis: schon verkauft!

Weiterlesen


Verkauft! Eisenwarenschrank 1930er Jahre aus Bares für Rares vom 13.09.2019

Stichpunktartige Beschreibung „Eisenwarenschrank 1930er Jahre

  • unten drei breite Schubladen
  • zuletzt wahrscheinlich in einer Werkstatt genutzt
  • Korpus Eiche furniert, darunter Nadelholz
  • Fronten aus massiver Eiche
  • Messinggriffe
  • Furnier unten rechts etwas abgeplatzt

Expertise: 200-250 €

Gebot: 400 €

Verkaufspreis: schon verkauft!  Weiterlesen


Wittkopp-Wipproller 1920er/30er Jahre aus Bares für Rares vom 13.09.2019

Stichpunktartige Beschreibung „Wittkopp-Wipproller

  • überarbeitet mit Acryllack in original RAL-Farbtönen
  • frühe Ausführung
  • Hauptkonstrukt Buchenholz
  • Typenschild überlackiert
  • durch Wippbewegung Hinterrad angetrieben
  • hinteres Schutzblech als Bremse
  • voll funktionstüchtig
  • 1920er/30er Jahre

Expertise: 150-200 €

Kaufpreis: 170 € Weiterlesen


Im Alstertal-Einkaufszentrum schätzen TV-Experten für Besucher den Wert von Vintage-Möbeln und von Schmuck

Da ist der alte Ledersessel, die liebevoll gepflegte Anrichte von Oma, der geerbte Tisch oder die bunten Stühle aus der Studentenbude. Am verkaufsoffenen Sonntag, den 3. November 2019, gibt es im Alstertal-Einkaufszentrum Hamburg zwischen 13 und 18 Uhr die Antwort auf die Frage ‚Ist das alter Trödel oder inzwischen Trend?‘. Esther Ollick, Händlerin der beliebten ZDF-Erfolgs-Sendung ‚Bares für Rares‘, gibt Einrichtungs-Tipps und schätzt den Wert von Vintage-Möbeln der Besucher…

Weiterlesen


Grün, grün, grün sind alle meine Kleider… 💚

Grün, grün, grün sind alle meine Kleider;
grün, grün, grün ist alles was ich hab. 💚

Nicht ganz!
Aber bei meinem Shooting mit „Maestro“ Alessandro De Matteis, meinem alten Freund und favorisierten Fotografen, durfte ein Outfit in meiner Lieblingsfarbe Grün natürlich nicht fehlen! 😎

Liegt die Wahl meiner Lieblingsfarbe vielleicht daran, daß ich auch grüne Augen habe? 🤔

Oder ist es vielleicht die Symbolik: Wachstum, Hoffnung und Kreativität.

„Du bist ein naturverbundener Mensch. Deine Freiheit ist dir wichtig. Du strebst nach Harmonie und Ruhe…“
Das kann ich bestätigen! 😁👌

Dieses Bild ist eines meiner Lieblingsmotive, daß zufällig entstanden ist. Diese Schnappschüsse sind oft die charmantesten, oder?

Was ist eure Lieblingsfarbe?

Weiterlesen






Altes Karusselpferd aus Bares für Rares

Aus der heutigen Folge Bares für Rares (14. August 2019):

Altes Karusselpferd mit Geschirr und Sattel auf beweglichem Metallfuss.

Das schöne Deko-Objekt ist an der Unterseite beschädigt und hat deutliche Gebrauchsspuren.

Gesamthöhe ca. 90 cm, Länge ca. 100 cm.

Bei Interesse gern ein Gebot per E-Mail abgeben: mail@esther-ollick.de

Oder das unten stehende Kontaktformular verwenden. Vielen Dank!

 

Weiterlesen





Auf geht’s, Gassi gehen!

Guten Morgen zusammen!
Auf geht’s, Gassi gehen!
Diesen schicken Stilmix aus Hippie Hose, Greenday Hoodie, Bauchtasche und Wanderschuhen kann man sich nur dort erlauben, wo man schon gekannt wird oder wo man weit und breit niemandem begegnet 😂😂😂.

Was meint ihr?

Ich wünsche euch ein tolles Wochenende!

Weiterlesen


Artikel in der DHZ: „Bei mir erhalten Möbel ein zweites Leben“

Ein Artikel der Deutschen Handwerks Zeitung:

Esther Ollick steht regelmäßig für ein Millionenpublikum vor der Kamera. Sie ist Händlerin bei der ZDF-Trödelsendung Bares für Rares. Was viele nicht wissen: Ollick ist gelernte Raumausstatterin und restauriert unter dem Namen „Möbelaktivistin“ Vintage-Möbel. Im Interview mit der Deutschen Handwerks Zeitung erzählt sie, was ihr das Handwerk bedeutet… Weiterlesen



Hoher Besuch…

Kurz vor meinem heutigen Möbel-Workshop hatte ich hohen Besuch!

Nicole Schmalz, eine Administratorin der Facebook Fangruppe „Bares für Rares – Wir sind die Fans“ (https://www.facebook.com/groups/709644485907474/), hat mir einen kurzen Besuch abgestattet.

Dabei ist dieses nette Bild entstanden.

An dieser Stelle möchte ich nochmal ein herzliches Dankeschön an alle BfR-Fangruppen und deren AdministratorInnen aussprechen, die freiwillig, unvergütet und mit viel Herzblut die Gruppen leiten!

Merci! ♥️♥️

Weiterlesen



Verkauft! Porzellanfigur von Fraureuth aus Bares für Rares vom 28. Mai 2019

Aus der heutigen Folge Bares für Rares:

Porzellanfigur von Fraureuth, 1918, E. Rosenberg-Nonnenmacher 

Maße: Höhe 24,5 cm, Breite 20 cm, Tiefe 16 cm.

Expertise: 280-320 €
Ersteigert für: 240 €
Verkaufspreis: schon verkauft!

Expertise, Quelle ZDF/Bares für Rares:

„Die kleine Porzellanfigur zeigt eine Biedermeierdame im typisch weiten Krinolinenrock und passender Kopfbedeckung, was dem Zeitgeschmack kurz vor Anfang der 1920er Jahre entsprach, wobei der Entwurf von 1918 stammt. Dafür spricht auch die kontrastreiche Farbgebung in gelb und schwarz. Allerdings wirkt das Dekor in Form einer Zackenbordüre und seitlich stilisierten Blumen schon recht grafisch. Diese sehr bekannte Figur verweist mit ihren Marken auf dem Unterboden auf den Hersteller, die Porzellanmanufaktur Fraureuth, sowie auf die dortige Unterabteilung für Kunstkeramik. Die Buchstabenfolge „E.W.“ steht für die „Eigene Werkstatt„, wo diverse Künstler ihre ganz besonderen Entwürfe angefertigt haben. Die vorliegende Plastik, die zu den bekanntesten Stücken von Erna Rosenberg-Nonnenmacher gehört, sorgt mit dem vorgestellten Füßchen und der leicht gebeugten Körperhaltung nach vorn für eine elegante und anmutige Ausstrahlung. Bis auf einige Bereibungen, kleineren Macken und einer notwendigen Reinigung befindet sich die aparte und dekorative Porzellanfigur aus bekannter Manufaktur in einem guten Erhaltungszustand.“ Weiterlesen


Verkauft! Jugendstil Ensemble aus Bares für Rares vom 23. Mai 2019

Aus der heutigen Folge Bares für Rares:

Jardiniere und zwei Vasen, um 1900, Jugendstil, Steinzeug

Expertise: 250-300 €
Ersteigert für: 200 €
Verkaufspreis: schon verkauft! 

Expertise, Quelle ZDF/Bares für Rares:

„Bei den drei Objekten handelt es sich um ein dekoratives Keramik-Ensemble zur Tischdekoration, bestehend aus zwei Henkelvasen und einer Jardinière aus Keramik, entstanden zur Zeit des Jugendstils um 1900. Es sind bei keinem der Objekte Marken, Stempel oder ähnliches erkennbar. Unterhalb der Jardinière befindet sich die Zahl 1777, hierbei wird es sich vermutlich um die Modellnummer handeln. Alle drei Objekte verfügen über eine polychrome Fassung und gleiche Motive. Sie sind innen wie außen weiß glasiert und die Henkel sind plastisch wie Pflanzenstengel ausgebildet. Der Erhaltungszustand ist altersentsprechend gut. Die Jardiniere zeigt innen deutliche Gebrauchsspuren und an einer der Vasen ist am Fuß ein Chip sichtbar. Die farbliche Außenfassung scheint aber ansonsten bei allen Objekten sehr gut erhalten zu sein. Insgesamt handelt es sich um ein sehr schönes und gut erhaltenes Tischaufsatz-Ensemble.“ Weiterlesen