Möbelaktivistin

Meine Tätigkeit (und Rechtliches)

Wenn ich ausgewählte Möbelstücke rette, agiere ich nicht als Restauratorin*, sondern als Möbelaktivistin. Hier handele ich nicht gewerblich, sondern künstlerisch, führe eigenschöpferische Tätigkeiten aus, fördere einen Austausch von Expertisen und betrachte mich deshalb als Makerin, Designerin und Entertainerin!

Meine Follower/mein Publikum lasse ich an meinen Aufarbeitungsideen und -Vorgängen teilhaben mit dem Ziel, dass meine Empfehlungen und Erfahrungen für private Zwecke verwendet werden. Ich lege Wert darauf, dass es sich nicht um spezifische Anleitungen oder Gebrauchsanweisungen handelt, sondern um Empfehlungen und Erfahrungen, die jeder auf eigene Verantwortung umsetzten sollte.

Die baulich veränderten und stark aufgearbeiteten Möbelstücke sind für meinen privaten Gebrauch oder erfüllen ihren Zweck in meiner Werkstatt. Zum Verkauf biete ich lediglich Vintagemöbel an, die von mir gereinigt, mit handelsüblichen Mitteln gepflegt oder im Rahmen meiner handwerklichen Ausbildung zur Raumausstatterin fachgerecht aufgearbeitet wurden.

Des Weiteren arbeite ich mit Tischlern, Polsterern und Metallbauern zusammen, die Möbelstücke, die ich zum Verkauf anbiete, fachgerecht aufarbeiten. Auf diese „externen“ Arbeiten weise ich nicht immer explizit hin.

In meiner eigenen Werkstatt biete ich deshalb nur gewerbliche Tätigkeiten an, für die ich in der Handwerksrolle eingetragen bin:

  • Raumausstattung
  • Requisite
  • Einbau genormter Baufertigteile.

Die Erfahrungen, die ich im Laufe der Jahre und in der Zusammenarbeit mit Tischlern und Restauratoren gesammelt habe, sowie Tricks, die ich mir abgeguckt und Techniken, die ich mir durch die Aufarbeitung meiner eigenen Möbelstücke angeeignet habe, teile ich auch in Form von Workshops.

Was sind Möbelaktivisten jetzt genau? 

Diese Frage kann nicht pauschal geklärt werden, denn den Begriff „Möbelaktivist/in“ habe ich mir im Frühjahr 2019 ausgedacht um meine Arbeit und Intuition zu beschreiben.

Bislang gibt es also nur die eine Möbelaktivistin und die bin ich! 😉

In meinen Workshops bilde ich weitere MöbelaktivistInnen aus, um gemeinsam viel zu erreichen.

Mein Ziel ist es, dass immer mehr Menschen das Potential alter aussortierter Möbelstücke erkennen und Lust haben ihnen eine zweite Chance zu geben, weil sie gelernt haben wie einfach und sinnvoll das ist.

Zudem bewundere ich Umwelt- und Tierschutzaktivisten und möchte (m)einen Teil zum Naturschutz beitragen, indem ich in einem Bereich Überzeugungsarbeit leiste, in dem ich mich sehr gut auskenne: Möbel und deren Aufarbeitung.

In 20 Jahren Berufserfahrung, Querbeet durch den Ausstattungsbereich, konnte ich mir einen großen Erfahrungsschatz aneignen, den ich nun gern in Form von Workshops, Expertentalks und Vorträgen weitergeben möchte.

Mein Repertoire umfasst folgende Themengebiete:

  • Vintagemöbel und Raumgestaltung
  • Einrichtungsberatung
  • Aufarbeitung und Restaurierung
  • Handwerk allgemein
  • Frauen im Handwerk
  • Farben (RAL) und Materialauswahl
  • Schätztage
  • WordPress und Social Media
  • Workshops

*wofür es einen Meistertitel braucht

Bei Interesse freue ich mich auf eine Kontaktaufnahme: