„Nur Grünsinn im Kopf“

Liebe LeserInnen,

die Corona-Krise und die damit verbundene häusliche Quarantäne haben mich dazu bewegt, meine Gedanken zu den Themen Tier- und Umweltschutz in Worte zu fassen. Und da ich für meine Projekte immer einen treffenden Namen suche, ist mir das Wort GRÜNSINN* dazu eingefallen.

„Nur Grünsinn im Kopf“– ja, das trifft es sehr gut! 🙂

Seit mehr als 20 Jahren, also über die Hälfte meines Lebens, beschäftige ich mich mit den Themen Reparatur und Aufarbeitung von Möbelstücken, Second Hand und Recycling/Upcycling, Tierschutz, Vegetarismus/Veganismus und Aktivismus. Diese Themen sind für mich täglich präsent, sie sind ein fester Bestandteil meines Alltags!

Durch das Verbreiten bzw. Teilen von „Grünsinn“ hoffe ich, Menschen zu erreichen, die zum Beispiel einschlägige Tier- und Naturschutzkanäle nicht abonnieren (möchten), die ich meine Message aber durchlesen. Und darin sehe ich eine Chance!

In meinen ersten einschlägigen Posts ist mir positiv aufgefallen, dass mein Text von mehr Followern gelesen und kommentiert wird, als ich vermutet habe. Super!

Gerade die Verbindung von einem „positiven Bild“ mit einer Message, die „verdaulich“ ist, funktioniert bei vielen Menschen. Die Kanäle, die ich abonniere – die die nackte und grausame Wahrheit zeigen – sind nichts für schwache Nerven! Obwohl ich der Meinung bin, dass sich jede/r, der tierische Produkte konsumiert, ein Bild darüber machen sollte, wo sie herkommen!

Tierschutz ist ein absolut (Menschen-) lebenswichtiges Thema, wie uns die Corona Epidemie, die ja vermutlich durch Wildtier-Märkte ausgelöst wurde, jetzt zeigt!

Also schaut doch regelmäßig bei „Verbreiteter Grünsinn“ vorbei! Ich freue mich auch über ernstgemeinte Tipps und Unterstützung!

„GRÜN“ zu sein, ist das einzige, was für mich wirklich „SINN“ macht!

Eure Esther 🙂

*Die entsprechende Domain grünsinn.com habe ich registriert – mal schauen, was daraus wird 😉

Foto: Saschko Bach