Mein Feed – meine Farben

Das Thema Farbe ist so spannend und individuell wie die Person, die sie sich aussucht!

So ist es auch bei einem Feed: im besten Fall spiegelt er die Persönlichkeit der Blogger*innen wider und inspiriert seine Leser*innen.

Seit knapp 10 Jahren tummele ich mich in den Sozialen Medien herum. Ich betreue mehrere Facebook- und Instagram-Seiten und poste regelmäßig, meist spontan, Fotos und Beiträge. Und so schauen meine Kanäle auch aus: bunt und unstrukturiert 🙄

Immer, wenn ich einen Blick auf andere Feeds mit einem klaren Konzept und Farbschema werfe, frage ich mich, ob es meinen Followern, Geschäftspartnern und mir persönlich nicht auch besser gefallen würde.

Ein Feed, der genau zu mir passt und eine gute Außenwirkung hat, für den ich mich aber nicht verbiegen muss. Ja, das wäre eine gute Sache! 🤔👍

Dafür habe ich mich zunächst mit den Themen befasst, die mich interessieren, die ich recherchiere und über die ich schreibe: Natur, Nachhaltigkeit, Aktivismus, Tiere, vegetarische/vegane Lebensweise, Wandern, Vintagemöbel und deren Aufarbeitung und natürlich Bares für Rares und meine „Selber Machen“-Kolumne – eine ganze Menge also! 😁

Dann habe ich mir meinen aktuellen Feed genau angesehen, meine Lieblingsbilder ausgesucht und sie mit einer Farbpaletten-App ausgewertet, die mich als Praktikerin aber nur bedingt weiter gebracht hat. Also habe ich zu altbewährten RAL-Farbkarten, meinem täglichen Handwerkszeug, gegriffen. Damit fiel es mir leichter, meine persönliche Farbwelt zu definieren:

Sie ist kraftvoll und ausdrucksstark, tendenziell dunkler, satt und trotzdem gedeckt.
Auf den zweiten Blick ergaben die Farben für mich auch „einen tieferen Sinn“ und eine klare Verbindung zu meinen Werten: Grüntöne für Natur, Orangerot für Feuer/Wärme, Blassblau für Wasser/Luft, Nude als Trendfarbe und ein Braunschwarz für Erde.

In kommenden Beiträgen verrate ich Euch ob es bei dieser Auswahl bleibt und wie ich die Farbwelt künftig in meinem Feed integrieren möchte 🙌

Wie habt Ihr Euer Farbschema gefunden oder sucht Ihr noch danach?

Welche Feeds sprechen euch spontan an und was gefällt Euch daran? 😍

 


Nachschub eingetroffen! 🤩

Für die Anfertigung von Alltagsmasken sind soeben neue Öko-Tex Baumwollstoffe in tollen Farbtönen und Mustern angekommen: Petrol, Mittelblau, Beige, Grün mit Sternchen, Schwarz mit Punkten und weitere Grün-Nuancen…😷

Jetzt vorbestellen: https://www.vintagehaendlerin.de

Übrigens sind handgefertigte waschbare Stoffmasken nicht nur deutlich umweltfreundlicher und nachhaltiger als Einwegmasken, sondern schon auf kurze Zeit gerechnet auch günstiger und sie sehen um einiges besser aus! 💶👌

Schont die Umwelt und unterstützt Näherinnen, die sich in dieser schwierigen Zeit finanziell über Wasser halten müssen und gleichzeitig etwas Gutes tun und bestellt eine Stoffmaske! 🙌


Maskenspenden für Knackpunkt – die Notschlafstelle für Frauen

Kürzlich war ich bei Knackpunkt, der Düsseldorfer Notschlafstelle für Frauen, und habe einen Stapel selbstgenähte bunte Mund-Nasen-Masken gespendet. 😷

Der Besuch, die Hausführung und vor allem die Unterhaltung mit der Sozialarbeiterin Ina, die schon seit 23 Jahren für die Mädchen und Frauen da ist und jederzeit bedingungslos hilft, hat mich sehr berührt! Hier finden Frauen in Not, egal in welchem Gemütszustand (sogar mit Hund), eine kostenlose saubere Schlafmöglichkeit und ein Frühstück am nächsten Morgen. Gut, dass es solche Einrichtungen gibt! 🙏

Die Notschlafstelle kann immer saubere Frauenkleidung und vor allem Hygieneartikel gebrauchen. Vielleicht möchtet Ihr spenden? Dann schaut Euch doch mal die Facebook-Seite an: https://www.facebook.com/KnackpunktDuesseldorf/

Neben meinen Spendenaktionen verkaufe ich die Mund-Nasen-Masken auch in meinem Onlineshop. Hier findet Ihr viele Farben, schaut doch mal rein: https://www.vintagehaendlerin.de

❤️💜🧡💛💙💚


UPDATE!

Die beste Nachricht kam für mich heute von PETA Deutschland: Du hast Dein Spendenziel erreicht! Herzlichen Glückwunsch!

Für die Aktion „Tiere brauchen Helden“, habe ich ein eigenes Spendenkonto mit einem Ziel von 1000 € eingerichtet.

Zugunsten des Tierschutzes und der Tierrechte habe ich den gesamten Erlös aus meinen Masken-Verkäufen gespendet und heute, mit den letzten zwölf Masken, das Spendenziel erreicht! 😷

Ich bin so stolz und so glücklich darüber, dass ich in dieser schweren Zeit etwas für Menschen und vor allem (!) für Tiere tun konnte! 😎

Bei allen Mitwirkenden, Käufern und freiwilligen Spendern möchte ich mich von Herzen bedanken! Ihr wart toll und unkompliziert Danke dafür! 😚

Hier geht es zur Aktion: http://tiere-brauchen-helden.de/spendenaktion?cfd=jh1dk

Den Verkauf von Mund-Nasen-Masken setzte ich in meinem Onlineshop fort! ☺️
Schaut, wenn Ihr Lust und Bedarf habt, doch mal rein. Es sind viele schöne Farben verfügbar:

https://www.vintagehaendlerin.de/

Bleibt gesund! 💪

Eure Esther

Foto: Saschko Bach ❤️



Neues Spiel, neues Glück!

In die zweite Runde „Mund-Nasen-Masken nähen“ bin ich durch meine Händlerkollegin Elke Velten gekommen 💪 Sie hat mir ihre Nähmaschine geborgt, weil meine streikt 😥.

Bei der Gelegenheit habe ich mir direkt einen NOCH besseren Zweck für die Spenden bzw. Einnahmen aus meinen Masken-Verkäufen überlegt: ich Spende MEINE Einnahmen (6€/Stück) komplett an PETA DeutschlandTierschutz sollte jetzt nämlich ganz ganz groß geschrieben werden!!

Ich muss kaum erwähnen, weshalb wir uns in der Corona-Krise befinden?!?!

Also, wenn Ihr Mund-Nasen-Masken benötigt, dann schreibt mich gern an: mail@esther-ollick.de .

Sollte ich die Anfragen nicht allein schaffen, leite ich sie an meine Kolleginnen weiter, die sich bereit erklärt haben je Maske einen Euro auf mein eingerichtetes PETA-Konto zu spenden. Gute Mädels, oder? 😉😘

Und versäumt heute um 20:00 Uhr nicht das Wohnzimmerkonzert von Gus’n’Mercy auf facebook!

Während des Konzertes könnt ihr ebenfalls für diesen guten Zweck spenden!

Hier geht es zu meinem PETA-Spendenkonto:

PETA-Spendenkonto-Moebelaktivistin




Die Ruhe vor dem Sturm

Die Zeit, die jetzt anbricht, sollten wir nutzen, um uns grundlegend Gedanken über unsere Beziehung zu Mensch, Tier und der Natur zu machen.

Nichts wünsche ich mir sehnlicher, als dass diese schwere Zeit kluge und realisierbare Ideen und Projekte hervorbringt.

Und dass uns Respekt und Rücksichtnahme wieder ein unbeschwerteres Leben ermöglichen.

Ich hoffe auf Entwicklungen, die dem Schutz und zum Wohle ALLER Wesen dienen! 🙏

Was wird für Euch in dieser Zeit immer wichtiger?

Passt auf Euch auf!!!


Ich bedanke mich von Herzen ❤️ für Eure Unterstützung! 🙏 💪

Für mehr als 2000 Follower bei #instagram und über 5000 Abonnenten bei #facebook! 😲 🥳

Gerade diese schwierigen Zeiten sollten uns dazu bewegen unser Handeln zu überdenken und unsere Prioritäten zu überprüfen! Ich hoffe wir werden diese Krise gemeinsam meistern, um uns danach noch konzentrierter, mit voller Kraft und Aktivismus u.a. den Themen #Umweltschutz, #Nachhaltigkeit, #Tierschutz, #Ressourcen, #Gleichberechtigung und vielem mehr zu widmen.

Ich bin seit über 20 Jahren #Vegetarierin und habe seit meiner Jugend schon über 2500 Möbelstücke vor der Müllkippe gerettet (u.a. mit meinem ehem. Werkstatt-Team). Jeder Mensch sollte tun, was in seiner Macht steht und sich überlegen, welchen sinnvollen Beitrag er für die Gemeinschaft leisten kann ohne sich zu überfordern.

Das Beste, was ich zu geben habe, ist meine Erfahrung und Leidenschaft im Bereich Aufarbeitung und Upcycling#Möbelaktivismus eben. Ebenso meine persönliche Entscheidung was meinen Ernährungsstil betrifft – und der ist grün 🥦🥒🥬….

Wenn jeder Mensch etwas Sinnvolles zu einer positiven Entwicklung beiträgt und in seinem Rahmen ein Aktivist wird, ist es für die „großen“ Aktivisten einfacher, Dinge zu bewegen und es fällt auch leichter seine Mitmenschen dazu zu inspirieren gleiches zu tun 🙌

In diesem Sinne einen schönen Sonntag zusammen ☺️

Foto: Alessandro de Matteis, www.alessandrodematteis.com


Bei uns ist Sperrmüll…

Liebe Leser*innen,

Bei uns ist Sperrmüll.

Was mich immer wieder schockiert, das sind die Müllberge aus Pressspan, die sich beim Sperrmüll durch die Straßenzüge ziehen! Auf mich macht es den Eindruck, als würden die Menschen sich alle Nase lang ein neues Pressspan-Möbelstück anschaffen und ein älteres dafür entsorgen, weil es farblich nicht mehr passt, etwas zu klein oder zu groß ist oder (wen wundert es?) nach kurzer Zeit schon abgenutzt ausschaut…

 

Weiterlesen


Vintage vs. Sperrmüll

Liebe Leser*innen,

manche Kommentare auf meinen Social Media Kanälen bringen mich wirklich zum schmunzeln!

Als ich einen Beitrag über meinen ehemaligen Vintageladen, den Retrosalon, bei Facebook gepostet habe, kommentierte ein User: „Kann man damit bei Euch Geld machen?! Hier wird es Woche für Woche abgefahren…“ und ein anderer User: „Bei uns nennt man das Sperrmüll…“ Weiterlesen