Wohlwollend mir selbst gegenüber…

Heute möchte ich eine Passage aus einem Posting von @mariemeinname, die als journalistische Bloggerin tätig ist, zitieren. Marie‘s Beiträge berühren mich sehr. Sie kann ihre Gedanken und Gefühle verständlich und wirkungsvoll in Worte fassen. Das mag ich. Ich bin froh, sie hier auf Instagram entdeckt zu haben und froh, sie zitieren zu dürfen:
⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀
„Ich bin die Person, mit der ich mein ganzes Leben lang klarkommen muss, jeden Tag von morgens bis abends. Im Laufe der Lebensjahre begegne ich unzähligen Lebewesen. Es gibt Verbindungen und manchmal auch Trennungen.
Mir selbst aus dem Weg zu gehen, ist keine langfristige und vor allem keine langfristig gesunde Option.
Ich gewinne also ziemlich viel, wenn ich mir selbst gegenüber wohlwollend bin. Und je näher ich mir selbst bin, desto besser kann ich die Nähe anderer Menschen zulassen…“ (Zitat Ende)
⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀
Es gibt unzählige Mittel, mit denen man sich von sich selbst ablenken kann: Arbeit, Computerspiele, Rauschmittel u.v.m.. Doch um sich innerlich und äußerlich akzeptieren zu können, seine Stärken und Schwächen kennenzulernen und sie effektiv zu nutzen, muss man nun mal Zeit mit sich selbst verbringen – ohne Ablenkung! 🙄
⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀
Bei mir ist es so, dass ich mich unheimlich freue, wenn ich wieder etwas entdecke oder auf etwas aufmerksam gemacht werde, was ich gut kann und von dem ich bisher nichts wusste. Es ist mir gestern wieder passiert: mein Bruder hat mich gelobt, weil ich gut Menschen fotografieren kann…😊😇
⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀
⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀