Bei uns ist Sperrmüll…

Liebe Leser*innen,

Bei uns ist Sperrmüll.

Was mich immer wieder schockiert, das sind die Müllberge aus Pressspan, die sich beim Sperrmüll durch die Straßenzüge ziehen! Auf mich macht es den Eindruck, als würden die Menschen sich alle Nase lang ein neues Pressspan-Möbelstück anschaffen und ein älteres dafür entsorgen, weil es farblich nicht mehr passt, etwas zu klein oder zu groß ist oder (wen wundert es?) nach kurzer Zeit schon abgenutzt ausschaut…

 

Unverständlich und ignorant

Für mich ist es, gerade in Zeiten schwerer Krisen und Umweltkatastrophen, ein völlig unverständliches und ignorantes Verhalten so leichtfertig und unbedacht mit Ressourcen umzugehen!

 

Vintage, Second Hand oder nachhaltig produziert!

Ich bin gerade umgezogen und habe in meinem Haushalt ZWEI Möbelstücke aus Pressspan entdeckt. Dabei handelt es sich um Küchenunterschränke. Das war´s! Der Rest ist Vintage, nachhaltig produziert (Bett) oder Second Hand!

Das fantastische bei gut erhaltenen Vintage-Möbeln ist ja, daß man Sie weiterverkaufen kann wenn sie von den Proportionen oder einfach stilistisch nicht mehr passen. Bei Pressspan ist das fast ausgeschlossen. Wer möchte das schon haben? Und wer macht sich die Mühe und den Weg?

 

Mehr Wertschätzung für Vintage!

Ich wünsche mir, daß es immer mehr Vintage-Liebhaber und Wertschätzung für Möbel dieser Art gibt! Ich fänd´s schön, wenn die Menschen begreifen, daß Pressspan weder zeitgemäß noch individuell ist!

 

Hier gibt´s Inspirationen

Wenn Ihr Lust habt, dann schaut doch mal in meine Kategorie „Möbelaktivistin“ oder auf dem gleichnamigen Instagram-Profil vorbei um Euch ein paar Inspirationen für die Aufarbeitung von runtergerockten Möbeln zu holen:

 

 

Danke für Eure Aufmerksamkeit!

Eure Esther

 

Foto: Alessandro De Matteis